Oberhofalm Filzmoos Almhütte Almhütte Tradition Pferdekutsche Bischofsmütze Hofalmgebiet Bauernspezialitäten Kontakt Winter
 
 
Oberhofalm Filzmoos Oberhofalm Filzmoos
 
Oberhofalm Filzmoos Oberhofalm Filzmoos Oberhofalm Filzmoos
Oberhofalm Filzmoos Oberhofalm Filzmoos Oberhofalm Filzmoos
 
Oberhofalm Filzmoos Oberhofalm Filzmoos Oberhofalm Filzmoos
 
Oberhofalm Filzmoos
 
Oberhofalm Filzmoos
 
 
   
 
 
 
 
  Tischreservierung
Unsere Oberhofalm ist sehr gut geeignet für Familien-, Vereins-, Firmen- und Gruppenfeiern!

[ Zur Tischreservierung ]

Wir bitten Sie um Tischreservierung mindestens einen Tag vorher!

 
 
 
 
 
  Zur Bildergalerie  
  Zur virtuellen Tour  
 
 
 
 
 
News
 
 
 
 
 
  Telefon: +43 (0) 6453 / 8594 oder 0664 /5146460  
 
 
 
  Chronik über die Oberhofalm


Dem Besitzerehepaar Christian und Johanna Salchegger gehört die Oberhofalm mit dem Stammhaus Oberhof in Filzmoos eines der ältesten Anwesen der Gemeinde.


1285belehnte der damalige Erzbischof von Salzburg den Konrad von Goldegg und dessen Frau Mathilde von Frundsberg mit diesem Gut
1604kam es dann in den Besitz der Familie Antretter, die Familie Hofer waren deren Leibeigene und bewirtschafteten den Oberhof nachweislich seit 1648, mit großer Wahrscheinlichkeit konnte sich die Familie Hofer im 17.Jahrhundert von den Antrettern freikaufen
Ab 1886kam dann der Name Salchegger (ein Neffe des letzten Hofers)
1933wurde der Titel „ERBHOF“ von der Salzburger Landesregierung verliehen. Früher diente diese Alm ausschließlich um das Vieh in den Sommermonaten weiden zu können und die anfallenden Milchprodukte (Butter, Käse usw.) zu verarbeiten



Gedenktafel an Agnes Miegel1732 bei der Emigration der Salzburger Protestanten nach Ostpreußen war auch der Vorfahre der deutschen Dichterin Agnes Miegel *9.3.1879 in Königsberg -+ 26.10.1964 in Bad Salzuflen, einer von zwanzigtausend Emigranten.

Am 13. Mai 1988 wurde daher in einer großen Feierstunde am Oberhof vom damaligen Salzburger Landeshauptmann Dr.Wilfried Haslauer eine Gedenktafel enthüllt.



Vor allem nach dem 2. Weltkrieg wurde man mit dem beginnenden Fremdenverkehr aktiv und bereits 1950 wurde schon um eine Schutzhüttenkonzession angesucht die auch erteilt wurde. Die Oberhofalm wird seit dem Jahre 1950, neben dem normalen Almbetrieb, schon als konzessionierter Gastbetrieb geführt!
Unsere Almhütte gibt es seit 1665 und ist im Besitz der Familie Salchegger. Seit dem Jahre 1967 auch im Winter in Betrieb! Der Betrieb wurde immer mehr besucht und daher gab es immer wieder Verbesserungen durchzuführen.
Galloways



1967begann man dann die Alm auch im Winter offen zu halten
Seit 1969 dann regelmäßig auch Winterbetrieb
1978wurde die Alm großzügig ausgebaut um den Anforderungen eines modernen Gastbetriebes entgegenzukommen und es konnte gelingen dies ohne den urigen Charakter dieser uralten um 1665 erbauten Hütte zu verlieren. In den darauffolgenden Jahren hat sich die Oberhofalm zu dem Ausflugsziel im „Hofalmgebiet“ von Filzmoos entwickelt und ist jetzt schon fast ein Ganzjahresbetrieb geworden


Seit 1. Dezember 2006 hat Monika Knauss mit ihrem Partner Harry Habersatter den Gastbetrieb
Oberhofalm gepachtet


 
 
 
 
  Konzept & Design by Werbeagentur Algo